Fall Sie nach Japan reisen möchten, müssen Sie folgende Sachen bezüglich Steckdosen in Japan beachten.

Brauche ich einen Reiseadapter für Japan?

Um Elektrogeräte jeglicher Art in Japan verwenden zu können, benötigen Sie auf jeden Fall einen passenden Steckdosenadapter.

Neben der komplett abweichenden Steckdosenform gegenüber deutschen Steckdosen kommt hinzu, dass auch eine andere Spannung sowie Netzfrequenz in japanischen Stromnetzen anzutreffen ist.

Welche Steckdosen-Typen werden in Japan verwendet?

In Japan sind überwiegend Steckdosen des Typs A in den Elektroinstallationen verbaut. Des Weiteren sind auch Steckdosen vom Typ B anzutreffen, die mit einem zusätzlichen Schutzkontakt ausgestattet sind.

Steckdosen Japan Typ A

Reiseadapter-Steckdose-Typ-A-300x300
©shutterstock – AlbertBuchatskyy

Steckdosen Japan Typ B

Reiseadapter-Steckdose-Typ-B-300x300
©shutterstock – AlbertBuchatskyy

Kann ich den Japan-Reiseadapter auch in anderen Ländern verwenden?

Reiseadapter für Steckdosen der Typen A und B können auch in folgenden Ländern eingesetzt werden (beachten Sie, dass die Spannungen von den in Japan üblichen 100 Volt abweichen können):

Welche Netzspannung und Frequenz wird in Japan verwendet?

In Japan beträgt die Netz-Wechselspannung 100 Volt, die Netzfrequenz kann regional unterschiedlich entweder 50 oder 60 Hz betragen. Hierüber sollte man sich vor Antritt der Reise informieren.

Kann ich alle Elektrogeräte an einen Reiseadapter in Japan anschließen?

Ohne Spannungswandler von 100 auf 230 Volt können in Deutschland betriebene Geräte in Japan nicht betrieben werden. Lediglich Steckernetzteile, welche die Daten 100 – 240 V, 50 – 60 Hz aufweisen, (z. B. Handy-Ladegeräte, Netzteile für Notebooks und Tablets usw.) können ohne Spannungswandler an japanischen Stromnetzen eingesetzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere