Islands schöne Hauptstadt Reykjavík sowie die vielen Vulkane, Geysire und Thermalquellen sind nur einige der unzähligen Beispiele, die für einen Urlaub im nordischen Island sprechen. Doch benötigt man hier neben einer Digitalkamera zur Aufnahme einzigartiger Landschaftsaufnahmen eigentlich auch einen Reiseadapter für die Steckdosen? Wir verraten es Ihnen.

Brauche ich einen Reiseadapter für Island?

Wenn Sie einen Urlaub in Island planen, benötigen Sie hierfür keinen Reiseadapter.

Welche Steckdosen-Typen werden in Island verwendet?

In Island kommt der Steckdosen-Typ F zum Einsatz. Dieser ist identisch mit den Steckdosen in Deutschland, sodass man hier problemlos alle Geräte mit einem flachen Eurostecker (Typ C), sowie alle Geräte mit dem dickeren Schuko-Stecker (Typ F) anschließen kann.

Steckdosen Island Typ F

Reiseadapter-Steckdose-Typ-F-300x300
©shutterstock – AlbertBuchatskyy

Welche Länder verwenden die gleiche Steckdose wie in Island?

Insofern Sie einen Universal-Reiseadapter mit Stecker-Typ F besitzen, so können Sie diesen u.a. auch hier verwenden:

Welche Netzspannung und Frequenz wird in Island verwendet?

Die Netzspannung in Island beträgt 230 V, die dazugehörige Frequenz liegt hingegen bei 50 Hz. Beide Werte entsprechen somit exakt den in Deutschland anzutreffenden Werten.

Kann ich alle Elektrogeräte an einen Reiseadapter in Island anschließen?

Ja, Sie können Ihre mitgeführten Elektrogeräte, wie beispielsweise Tablet-PC’s, Smartphones, elektrische Zahnbürsten oder Digitalkameras ohne Bedenken an eine Steckdose in Island anschließen. Werfen Sie jedoch zur Sicherheit einen Blick auf das Etikett Ihres Geräts: Hier sollte der Herstellerhinweis INPUT: 100-240V, 50/60 Hz angegeben sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.