Ganz gleich, ob Wochenendtrip oder ausgedehnter Urlaub, ein Reisefön ist immer praktisch. Nachfolgend erfahren Sie, was einen guten Reisefön ausmacht, was der Unterschied zu einem normalen Haartrockner ist, wie viel ein guter Reisefön kostet, welche Hersteller empfehlenswert sind und vieles mehr.

Was macht einen guten Reisefön aus?

Mit einem Reisefön sind Sie stets unabhängig und können überall Ihre Haare trocknen. Achten Sie beim Kauf auf folgende Kriterien:

Achten Sie auf die Leistung des Reisehaartrockners

Die Leistung sollte nicht weniger als 1.200 Watt betragen. Bei niedrigen Wattzahlen sind ebenso der Luftstrom, das Gebläse und Heizsystem weniger leistungsstark. Vereinzelt kommen jedoch innovative Technologien wie die Infrarottechnologie oder Ionenfunktion zum Einsatz. Bei diesen Geräten wird auch bei geringerer Wattzahl ein starker und warmer Luftstrom erzeugt.

Größe vom Reisefön spielt eine große Rolle

Unverzichtbar sind beim Reisefön kompakte Abmessungen und ein angenehmes Gewicht. Für viele sind diese Punkte die wichtigsten Kriterien. Das Gepäck und Gewicht sind auf Reisen immerhin oftmals begrenzt. Daher ist es durchaus sinnvoll, einen leichten und kleinen Fön zu wählen. Er sollte von den Maßen her handlich sein, angenehm und komfortabel in der Hand liegen und nicht mehr als 500 Gramm wiegen.

Mehrere Gebläsestufen sind empfehlenswert

Über die Gebläsestufe ist es möglich, die Luftmenge zu regulieren, die vom Fön ausgeblasen werden soll. Sind die Haare fast getrocknet, wird gern eine niedrige Gebläsestufe gewählt. Daher ist es sinnvoll, wenn das Gerät über verschiedene Gebläsestufen verfügt.

Bei manchen Modellen sind die Temperatur- und Gebläsestufen kombiniert, sodass sie nicht unabhängig voneinander geregelt werden können. Im Idealfall verfügt der Reisefön über eine integrierte Kaltstufe. Damit können Sie die Frisur fixieren, da kalte Luft ähnlich wie Haarspray wirkt.

Klappgriff beim Reisehaartrockner sorgt für Kompaktheit

Ein integrierter Klappgriff ist von Vorteil, denn damit ist der Reisefön besonders platzsparend und handlich. Dank des viel kleineren Packmaßes sparen Sie eine Menge Platz im Gepäck. Im aufgeklappten Zustand sollte er fest und stabil sein, damit er nicht hin und her wackelt.

Solide Verarbeitung vom Reisefön

Die Verarbeitung sollte natürlich gut sein. Die meisten Modelle sind aus einem robusten, gleichzeitig aber auch leichten Hartplastik hergestellt.

Langes Kabel ist empfehlenswert

Ein langes Kabel ist vor allem dann sehr praktisch, wenn die Steckdose etwas weiter weg ist. Da Sie auf Reisen nicht wissen, ob sie sich in der Nähe befindet, sollte das Kabel grundsätzlich ausreichend lang sein. Bei professionellen Haartrocknern, die in Friseursalons verwendet werden, ist das Kabel durchschnittlich 2,5 bis 3 Meter lang. Dies ist bei einem Reisefön zu viel. Hier genügt eine Kabellänge von 1,5 bis 2 Metern.

Haben Reiseföns weitere Extras?

Spannungsanpassung

Achten Sie beim Kauf des Reiseföns unbedingt auf die Spannungsanpassung. Diese variiert je nach Land. In Deutschland liegt sie beispielsweise bei 230 Volt und in Amerika lediglich bei 120 Volt. Daher ist eine Spannungsanpassung sehr wichtig, um den Reisefön überall nutzen zu können. Achten Sie ebenso darauf, ob die Anpassung automatisch integriert ist oder sie manuell angepasst werden muss, beispielsweise über eine Drehschraube.

Überhitzungsschutz

Vor allem bei längeren Haaren ist es wichtig, dass sich der Reisefön nicht zu schnell überhitzt. In der Regel können dies nur hochwertige Haartrockner mit AC-Wechselstrommotoren leisten. Die teilweise sehr preisgünstigen Reiseföhne sind allerdings meistens nur mit dem einfacheren DC-Gleichstrommotor ausgestattet. Der Föhn sollte daher über einen Überhitzungsschutz verfügen.

Zubehör

Natürlich gehört zum Reisehaartrockner selten umfangreiches Zubehör, da es unterwegs zu umständlich zu transportieren wäre. Ein Diffusor gehört oft dazu. Er ist sinnvoll, wenn Sie damit auch zu Hause Ihrer Frisur den optimalen Look verleihen. Der Diffusor kann gewöhnlich abgenommen und separat verstaut werden.

Manche Reiseföne verfügen am Kabelansatz über eine Aufhängeöse. Damit können Sie das Gerät problemlos an einem Haken aufhängen. Einige Modelle für unterwegs werden direkt mit einem Adapter geliefert. Ansonsten benötigen Sie einen Reiseadapter.

Was ist der Unterschied zwischen einem Reisefön und einem normalen Haartrockner?

Einige verwenden ihren Reiseföhn auch zuhause, wenn es sich um ein leistungsfähiges Modell handelt. Die Leistung beträgt bei den meisten Reisehaartrocknern 500 bis 2.200 Watt. Letztere Modelle können gut mit den gewöhnlichen Haartrocknern mithalten.

Vom Prinzip her könnte jeder Fön mit auf Reisen genommen werden, wenn er in die Reisetasche oder den Koffer passt und das Gewicht angemessen ist. Praktisch ist es jedoch viel sinnvoller, einen kompakten und leichten Reisefön mit einem zusammenklappbaren Griff zu kaufen.

Welche Vorteile und Nachteile hat ein Reisefön?

Vorteile

Der wichtigste Vorteil eines Reiseföns ist die platzsparende Konstruktion. Im Urlaub ist der Platz ohnehin immer knapp. Wer möchte da noch große und schwere Geräte mitnehmen? Doch auf einen Fön können viele nicht verzichten. Daher ist der Reisefön die perfekte Lösung, insbesondere, wenn auf Gepäckbeschränkungen geachtet werden muss.

Der Reisefön lässt sich mühelos verstauen. Die hochwertigsten Reiseföhne stehen den herkömmlichen Haartrocknern hinsichtlich Leistung und Ausstattung in nichts nach.

Nachteile

Nicht alle Reiseföne haben eine Kaltstufe und oftmals weniger Leistung als gewöhnliche Haartrockner. Wenn sie zu niedrig ist, kann das Fönen der Haare sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Wird der Reisefön bewusst ausgewählt und verfügt über entsprechende Eigenschaften, gibt es kaum Nachteile.

Wie viel kostet ein guter Reisefön?

Die Preisspanne ist, wie bei nahezu allen Produkten, recht groß. Während Profi-Haartrockner mit 100 bis 200 Euro sehr teuer sein können, kosten gute Reiseföne viel weniger, im Durchschnitt rund 25 Euro. Der günstigere Preis ist somit ebenso ein Vorteil des Reiseföns.

41jx9RftMqL._SL160_
EUR 19,99
EUR 13,99
(Stand: 2019/03/24 1:15 am)
auf Amazon ansehen *

Welche Hersteller bieten Reiseföne an?

Braun gehört zu den führenden Herstellern für elektronische Geräte wie Haartrockner. Der Satin Hair 3 ist beispielsweise ein sehr beliebter Reisefön. Auch der namhafte Hersteller Philips stellt hochwertige Haartrockner her, beispielsweise der klappbare Reisefön BHD006 mit der ThermoProtect Funktion und der Aufhängeöse.

Daneben sind die Modelle von Remington empfehlenswert, beispielsweise die klappbaren Geräte D2400 (anpassbare Netzspannung) und D1500 mit der Stylingdüse. Ebenso eine gute Wahl ist der Hersteller Babyliss, zum Beispiel das Modell Voyage mit der variablen Temperatureinstellung.

Fazit: Sollte ich mir einen Reisefön zulegen?

Wenn Sie sich einen Haartrockner wünschen, der Sie überall hin begleitet, ist ein kompakter und klappbarer Reisefön die perfekte Wahl. Er nimmt im Reisegepäck kaum Platz ein. Achten Sie jedoch auf die weiteren Eigenschaften, die der Fön besitzt. Er ist auf Ihrer Reise schließlich nur nützlich, wenn er genügend Leistungskraft besitzt.

Eine höhere Watt-Leistung geht stets mit einer stärkeren und schnelleren Trockenleistung einher. Hochwertige Reiseföne funktionieren so gut, dass sie auch zu Hause jeden Tag eingesetzt werden können.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here