Jede Generation braucht ihre eigenen Tänze. Jumpstyle ist ein außergewöhnlicher Tanz, der ein wenig an Break Dance erinnert, aber doch wenig mit ihm gemein hat. Manche sagen, Jumpstyle habe sich aus der Hip Hop-Szene entwickelt, es gibt aber auch Parallelen mit Modern Dance und Jazz Dance.

Fest steht, dass Jumpstyle Spaß macht. Wer ihn lernen möchte, kann das in einer Tanzschule oder übt die ersten Jumpstyle Tanzschritte einfach zu Hause. Wir sagen Ihnen, wie es geht und welche Musik sich für diesen Tanzstil eignet.

Typische Kleidung der Jumpstyle Tänzer

Jumpstyle-lernen-Kleidung
©shutterstock – Alena Ozerova

Jumper tragen keine feste Szene-Kleidung. Viele Jumpstyle Tänzer tragen zwar Hip Hop-Kleidung, einen festen Dresscode gibt es aber nicht. Wichtig ist, dass die Klamotten bequem und sportlich sitzen. Als Schuhe sind Turnschuhe geeignet, dazu normale Jeans und T-Shirts.

Jumpstyle lernen mit der richtigen Musik

Die Musik für Jumpstyle wird mit 140–160 BPM und Offbeats produziert. Sie erinnert an harten Techno und Hardstyle-Musik. Typische Jumpstyle Tracks sind:

  • DJ Mystery – Punani
  • DJ Coone – The Return
  • Vorwerk – Vietnam (auch Cambodia)
  • DJ Fox feat. Chicago Zone – Just a Melody
  • Chicago Jaxx – Dirty Bitch (Felix Project Remix)
  • Major Bryce & Eddy Kin – Spider (Original Mix)
  • Marc Acardipane feat. The Ultimate MC – Liquer Forever
  • DJ Massiv vs. The Rebel – Maniac (Chicago Zone Remix)
  • DJ Furax vs. Redshark – Big Orgus 2006 (DJ Massiv vs. The Rebel Remix)

Tanzschritte für Jumpstyle lernen

Wie der Name „Jumpstyle“ bereits sagt, vollführen Tänzer unterschiedliche Sprünge und Moves. Die grundlegenden Jumpstyle Schritte sind für Anfänger einfach zu lernen. Stellen Sie beide Füße schulterbreit nebeneinander.

Bei jedem Sprung setzen Sie einen Fuß nach vorne und gleichzeitig den anderen zurück. Ein anderer Basisschritt besteht aus einem Sprung, bei dem sie mit beiden Füßen gelichzeitig abspringen und in Schulterbreite wieder parallel landen.

Darüber hinaus gibt es noch Hardjump, bei dem ein Bein leicht angewinkelt wird und mit der Fußspitze den Boden berührt. Danach winkeln Sie es an und strecken es leicht angewinkelt nach vorne, dass die Ferse den Boden berührt. Nun wiederholen Sie diese Schrittfolge im Rhythmus zur Musik.

Sobald Sie diesen Jumpstyle Schritt beherrschen, lernen Sie den Easy Twist, der aus einer Drehung besteht, die sich in den Hardjump einbauen lässt. Hierzu setzen Sie den vorderen Fuß nach dem Harjump seitlich vorne ab, springen und halten das andere Bein in seitlicher Haltung in der Luft. Aus dieser Position wechseln Sie mit einem Sprung zurück in den Hardjump.

Das folgende Jumpstyle Tutorial zeigt Ihnen weitere Grundschritte für Anfänger. Außerdem lernen Sie, diese Tanzschritte zu ersten Tricks zu kombinieren.

Jumpstyle lernen für Wettbewerbe

Ausrichter der deutschen Jumpstyle-Meisterschaften ist der TTC Oberhausen e. V., Veranstalter der Tanzverband TAF Deutschland(The Actiondance Federation of Germany). Hier finden Wettbewerbe für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in folgenden Kategorien statt:

  • Solos
  • Duos
  • Gruppen
  • Formationen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere