Dinner in the dark
©shutterstock - Igor Link

Sie suchen nach einer Alternative zu einem üblichen Restaurantbesuch? Sie möchten dabei Ihre Sinne testen und neue Geschmackserfahrungen sammeln? Dann eignet sich Dinner in the Dark perfekt für Sie.

Das Sprichwort „das Auge isst mit“ hat in diesem Fall keine Bedeutung, denn Sie sehen beim Dark Dinner absolut nichts. Gönnen Sie Ihren Augen eine Pause und verlassen Sie sich auf die anderen Sinne und lassen Sie den Geschmack noch intensiver auf sich wirken.

Der Tast-, Hör-, Geruch- und vor allem Geschmackssinn verstärken sich beim Dinner in the Dark und Sie merken, wie unterschiedlich die Geschmacksempfindungen sehend und nicht-sehend sind.

Menü und Ablauf beim Dinner in the Dark

Dinner-in-the-dark-Menü
©shutterstock – KatarinaVe

3- bis 5-Gänge-Menü

Im Dunkelrestaurant wählen Sie zwischen den angebotenen Menüs oder Sie bestellen ein Überraschungsmenü. Meistens erhalten Sie beim Dinner in the Dark ein 3-Gänge- oder 4-Gänge-Menü, damit Sie das Essen im Dunkeln auch bewusst genießen können.

Teilweise bieten die Dunkelrestaurants nur ein Dinner in the Dark mit strikt geheimen Zutaten an, damit der Überraschungseffekt größer ist. In einigen Locations können Sie die Hauptspeise des Dinners im Dunkeln bestimmen (Fleisch, Fisch oder vegetarisch).

Wenn Sie Lebensmittelunverträglichkeiten haben oder auf bestimmten Inhaltsstoffe bzw. Lebensmittel allergisch reagieren, wird dies berücksichtigt.

In der Regel findet ein Dinner in the Dark als Abendessen statt und hat drei bis fünf Gänge. Das Dunkelrestaurant Mondschein in Leipzig bietet jedoch am letzten Sonntag im Monat die Variante Frühstück im Dunkeln an, die 25 Euro kostet.

Ablauf des Dinners in the Dark

Vor dem Dinner in the Dark werden Sie zunächst in einem beleuchtetem Raum empfangen, wo Sie gegebenenfalls ein Menü wählen und Lebensmittelallergien mitteilen. Der Veranstalter erklärt Ihnen den Ablauf, anschließend beginnt das Dinner in the Dark. Dabei werden Sie von einem Kellner ins Dunkel geführt und an ihrem Tisch platziert.

Als Paar oder Gruppe werden Sie nicht getrennt, aber es besteht die Möglichkeit, dass Sie mit anderen Besuchern an einem Tisch sitzen. Wie der Name „Dinner in the Dark“ bereits sagt, speisen Sie im Dunkeln, demzufolge bleibt der Speisesaal immer absolut dunkel.

Sie betreten ihn über eine Lichtschleuse, um andere Gäste nicht zu stören. Ein persönlicher Kellner betreut Sie zudem während des ganzen Dark Dinners. Er wird Ihnen helfen zurechtzukommen, Ihre Fragen beantworten oder Sie nach dem Dinner in the Dark wieder ans Licht führen, wenn Sie möchten.

Es ist nämlich nur im Speisesaal selbst dunkel, die anderen Räume, wie Raucherbereich oder die Toilette sind beleuchtet.

Haben Sie keine Angst, dass Sie mit der Gabel den Mund nicht treffen oder sich bekleckern. Beim Dark Dinner wird häufig zur Uhrzeigertaktik gegriffen, um das notwendige Besteck oder Glas zu finden.

So liegt z. B. der Löffel auf zwölf und das Glas auf neun Uhr. Sie werden sehen, wie gut Sie auch im Dunkeln mit Besteck umgehen können. Im schlimmsten Fall müssen dann die Finger als Besteck herhalten.

Dinner in the Dark als Gruppenevent

Dinner-in-the-dark-Gruppe
©shutterstock – Rawpixel.com

Wenn Sie Interesse an einem Dinner in the Dark haben, können Sie es zu zweit oder als Gruppenausflug unternehmen. Einige Locations bieten separate Räume an, wo Sie z. B. eine Geburtstagsfeier oder ein Firmenevent organisieren können. Darüber hinaus sind viele Dark Dinner Veranstalter flexibel und gehen auf spezifische Wünsche Ihrer Gäste ein.

Wie lange dauert ein Dinner in the Dark?

Planen Sie für das Erlebnis Dinner in the Dark mindestens zwei Stunden Zeit ein. Nehmen Sie sich Zeit, um sich an die Dunkelheit zu gewöhnen und die Speisen zu genießen. Nach dem Dark Dinner lassen Sie anschließend den Abend bei einem Cocktail an der Bar im Hellen ausklingen und tauschen Erfahrungen mit Ihren Begleitern aus.

Sie bekommen ein Präsenzexemplar von dem Menü zu Gesicht, das Sie gerade verspeist haben.

Tipp: Es ist nicht empfehlenswert  mit Kindern unter zehn Jahren am Dinner in the Dark teilzunehmen. Einige Restaurants verbieten das, die anderen lassen die Eltern entscheiden, ob Sie das Erlebnis dem Kind zutrauen. Schließlich müssen sie während des 4-Gänge-Menüs sitzen bleiben.

Kleiderordnung und Regeln beim Dark Dinner

Für ein Dinner in the Dark gibt es keine spezifische Kleiderordnung. Einige Restaurants empfehlen normale bis gehobene Kleidung. Am besten ziehen Sie sich wie zu einem üblichen Restaurantbesuch an.

Beim Besuch eines Dunkelrestaurants beachten Sie bitte folgende Regeln:

  • Es sind keine Lichtquellen beim Dinner in the Dark erlaubt (Handys, Feuerzeuge, Armbanduhren mit Leuchtziffern etc.). Das alles geben Sie am Empfang des Restaurants beim Personal ab.
  • Während des Dinners in the Dark dürfen Sie sich nicht im Saal selbstständig bewegen, da Sie unabsichtlich auf Service-Personal oder andere Tische stoßen können. Wenn Sie auf die Toilette gehen oder eine Rauchpause einlegen möchten, begleitet Sie Ihr persönlicher Kellner wieder ans Licht.

Wo kann ich ein Dinner in the Dark ausprobieren?

Ein Dinner in the Dark findet meistens in Dunkelrestaurants statt. Dabei haben Sie die Wahl zwischen einem Erlebnisdinner, das zu bestimmten Terminen in Restaurants in Deutschland sowie Nachbarländern angeboten wird und einem spontanen Besuch zu den Restaurantöffnungszeiten.

Dort ist entweder eine Reservierung erforderlich oder Sie können vorbeikommen. Darüber hinaus lässt sich ein Dinner in the Dark auch als Gutschein erwerben, den Sie später einlösen oder verschenken können. Das passiert entweder im Restaurant selber oder bei Erlebnisanbietern.

Preise und andere Leistungen beim Dinner in the Dark

Die Preise für ein Dinner in the Dark variieren von Restaurant zu Restaurant und hängen von der Anzahl der Gänge und sonstigen Leistungen ab. Die Gutscheine werden einzeln oder für Paare angeboten, dabei liegen die Preise für ein Dark Dinner zwischen 40 und 90 pro Person.

Achten Sie beim Erwerb der Gutscheine darauf, ob Getränke im Preis inbegriffen sind und welche anderen Leistungen beim Erlebnisdinner angeboten werden.

Die im Gutschein enthaltenen Leistungen sind unterschiedlich. In der Regel er für das Dinner in the Dark einen Aperitif, drei bis fünf Gänge und andere Getränke (Softdrinks, Wein, Bier etc.) beinhalten.

An einigen Standorten gehört auch ein Unterhaltungsprogramm dazu. Wegen der fehlenden Sicht kann das beim Dark Dinner Live-Musik, Dunkeltheater, oder eine musikalisch geprägte Erotik- oder Gruselshow sein.

Dinner in the Dark als integratives Projekt

In vielen Restaurants, die ein Dinner in the Dark anbieten, arbeiten Blinde und Sehbehinderte als Kellner. Auf diese Weise werden so auch Verbände und Projekte unterstützt. Nur auf wenigen Dinner the Dark trägt das Service-Personal auch Nachtsichtgeräte, um die Speisen zu servieren.

Zu den  Dinner in the Dark Restaurants, die soziale Integration fördern, gehören zum Beispiel das Dailogmuseum in Frankfurt am Main, das den Verein Dialog im Dunkeln unterstützt, sowie das Dunkelrestaurant des Vereins aus:sicht e.V. nahe Stuttgart, in dem die integrative Arbeit im Mittelpunkt steht.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here